Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise.

Ritter

Ein Blick zurück in die Geschichte Europas zeigt, daß es vom 8. bis zum 14. Jahrhundert Ritter gab. Ritter waren bewaffnete Reiter, die dem König gegenüber zur Treue verpflichtet waren und mit und für ihn in den Krieg zogen. Natürlich wurde man nicht einfach Ritter, sondern es bedurfte einer jahrelangen Vorbereitung und Ausbildung. Im Idealfall wurden Jungen mit sieben Jahren in die Obhut einen Fürsten oder Ritters gegeben, der für die entsprechene Ausbildung sorgte. Dazu gehörte auch das Dienen als Knappe. Mit 21 Jahren dann wurde man zum Ritter "befördert", man erhielt den "Ritterschlag".
Ritter gibt es auch heute noch. Queen Elizabeth II erhebt in Anerkennung besonderer Dienste für das Britische Empire britische männliche Staatsbürger in den Adelsstand und schlägt sie zum Ritter. Dazu gehören zum Beispiel Sean Connery (2000), Elton John (1998), Paul MacCartney (1997), Michael Caine (2000), Alfred Hitchcock (1980) und Peter Ustinov (1990). Da Frauen nicht zum Ritter geschlagen werden können, werden diese als "Dame Commander of the British Empire" geadelt, so zum Beispiel Helen Mirren (2003), Julie Andrews (1999), Ellen MacArthur (2005), Shirley Bassey (2000) und zuletzt Angelina Jolie (2014).

Woran denken wir, wenn wir an Ritter denken? An aktuelle Personen, die für besondere Verdienste geadelt wurden? Vielleicht an Pierre du Terrail, Ritter de Bayard (1476–1524), besser bekannt als der "Ritter ohne Furcht und Tadel"? An Artus und seine Ritter der Tafelrunde auf der Suche nach dem Heiligen Gral? An "Don Quichotte" aus Mancha (Spanien), der gegen Windmühlen kämpfte, weil sie ihm als Riesen erschienen? An ritterliches und tugendhaftes Verhalten anderen gegenüber?

Unser Ritter bewacht stolz und standhaft das Schloß auf dem Bild. Er ist loyal und zuverlässig. Er ist gerecht und kann einschätzen, wenn andere Hilfe benötigen. Dann verteidigt er die Schwächeren und verhält sich wahrlich ritterlich. Vielleicht ist er der "Mutige Ritter", der dem Firmengebäude der Kösener Manufaktur in Bad Kösen bereits 1662 den gleichnamigen Namen verlieh. Finden Sie es heraus.

Höhe: 40 cm
Farbe: brauner Webpelz, Rüstung in silber, Umhang in rot
Material: Webpelz, Lederimitate, Filz und seidiger Stoff
Füllung: Hohlfaser
Hersteller: Kösener Spielzeug Manufaktur

Der Erlös aus diesem Verkauf kommt einer wohltätigen Kinderorganisation zugute.

Bewertungen

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten