Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise.

Storch "Adebar"

Zoom
Art. Nr.: Kö-F5880
Hersteller Kösen, Größe 44 cm, weiß mit schwarz und rot

"Auf uns'rer Wiese gehet was, watet durch die Sümpfe. Hat ein schwarz-weiß Röckchen an, trägt auch rote Strümpfe." Kommt Ihnen das bekannt vor? Richtig, dieses Kinderlied (Musik unbekannt, Text Heinrich Hoffmann von Fallersleben und Rudolf Löwenstein) haben viele von uns früher schon gesungen.
Heute sieht man den Weißstorch (Ciconia ciconia), der vor allem Europa beheimatet ist, nur noch selten auf Wiesen waten.  Ihm gemein mit allen anderen Störchen sind der lange Hals, die langen Beine und der große langgestreckte Schnabel.

Dass der Storch ein Zugvogel ist und im Winter nach Afrika fliegt, ist nicht schon immer bekannt gewesen. Erst im 16. Jahrhundert beschrieben die ersten Gelehrten dieses Verhalten. Davor nahm man an, dass er im Wasser schlafend überwintert. Heutzutage sind die Flugrouten genau bekannt. Moderne, leichte Ortungssysteme, die den Vögeln wie Rücksäcke auf den Rücken gesetzt werden, machen dies möglich. So entdeckte man, dass er am Tag bis zu 500 km zurücklegt und dabei sogar Spitzengeschwindigkeiten von etwa 100 km/h erreicht. Dafür nutzt er Luftströmungen aus, auf denen er sehr gut segeln kann.

Der Storch kommt in vielen Fabeln vor, wird dort "Adebar" genannt. Dieser Name leitet sich von "Auda" (= Glück) und der Endsilbe "bar" (= bringen) ab. Somit ist der Storch der Glücksbringer. Zudem diente als natürlicher Kammerjäger, und als "Klapperstorch" brachte er laut Volksweisheit die Kinder. Deshalb wurde er von den Menschen schon immer begrüßt. Oft wurden Wagenräder auf den Dächern angebracht, damit sie dort ihre Nester bauen konnten. Ironischerweise ist es auch der Mensch, der den Storch stark verdrängt hat. Neugewinnung von Ackerland zerstöen die Feuchtbiotope, in denen er jagt. Pestizide und Insektizide belasten den Vogel und die zunehmende "Verdrahtung" der Landschaft wurde manch einem Vogel zum Verhängnis. Schutzprogramme und ein wachsendens Bewußtsein und Interesse lassen die Population derzeit stabil sein.

Unser Storch bräuchte schon eine sehr starke Böe, um wegfliegen zu können. Er bleibt lieber in seinem gemütlichen Nest und genießt ausgiebige Streicheleinheiten. Vielleicht gibt er dabei das typische Klappern von sich. Hören Sie es?

Größe: 44 cm
Farbe: weiß mit schwarz und roten Beinen
Füllung: Polyesterfaser
Hersteller: Kösener Spielzeug Manufaktur

Der Erlös aus diesem Verkauf kommt einer wohltätigen Kinderorganisation zugute.

Bewertungen

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten