Bitte beachten Sie die untenstehenden Hinweise.

Japanischer Spitz

Zoom
Art. Nr.: Kö-F6050
Hersteller Kösen, Länge 64 cm, liegend, weiß
Besonders weich und beweglich, gefüllt mit Granulat.

Die Geschichte der Entwicklung vom Wolf zum Hund durch Domestizierung ist entgegen der landläufigen Meinung eher unwahrscheinlich. Vermutlich entwickelten sich durch Selektion zunächst zutraulichere, nur noch „halb wilde“ Urhunde, die vom Menschen eingesetzt wurden, um Aufgaben zu übernehmen, z.B. Schafe hüten, für die sie besser geeignet sind. Dafür wurden sie vom Menschen mit Futter „bezahlt“ – eine Symbiose.

Der nächste Schritt war dann, Hunde zu züchten, die keinem speziellen Zweck mehr dienten, außer als Begleithunde dem Menschen zur Seite zu stehen und Freude zu bereiten.

Der Japanische Spitz (Nihon Supittsu) wurde in den 20er Jahren in Japan gezüchtet. Er ist trotz seiner geringen Größe ein guter Wachhund; seine vornehmliche Aufgabe ist aber die eines Begleithundes. Er ist ein loyales, kluges Tier, das viel Kontakt mit dem Menschen braucht und sehr liebenswürdig im Umgang mit Kindern ist. Erst seit 1973 findet man den Japanischen Spitz auch in Deutschland. In Skandinavien und Großbritannien ist er mehr verbreitet.

Wie beim echten Spitz ist das Fell des Plüsch-Spitz flauschig, reinweiß und lang. Für die Fertigung dieses Plüschtieres wird ein besonders langhaariger und hochwertiger Webpelz verwendet. Die Einzelteile werden manuell auf der Rückseite geschnitten, um das Langhaar nicht zu beschädigen.

Meinen Sie nicht auch, daß dieser Japanische Spitz auf dem Sofa liegend jede Aufmerksamkeit erregen wird?

Länge: 64 cm
Farbe: weiß
Material: Granulat
Hersteller: Kösener Spielzeug Manufaktur

Besonders weich und beweglich, gefüllt mit Granulat.

Der Erlös aus diesem Verkauf kommt einer wohltätigen Kinderorganisation zugute.


Bewertungen

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten